Wiedergeburt einer Ikone

Im Jahr 1989 stellte Braun mit der AW 10 ihre erste analoge Armbanduhr vor. Dietrich Lubs und Dieter Rams wollten mit der AW 10 ihre Vision einer Armbanduhr aufzeigen, die Zeit auf eine möglichst klare Weise anzeigt und alle Braun Design Prinzipien verwirklicht.

1991 wurde die AW 50 vorgestellt, welche die Idee des „weniger aber besser“ übernahm und mit dem weglassen der Ziffern und Minuteneinteilungen, sowie dem vereinfachen der Lünette einen Schritt weiterging. Eine Datumsanzeige, die mit einer roten Umrandung dargestellt wird, wurde ebenfalls verwirklicht und sollte zu einem Markenzeichen für die Braun Uhren der kommenden Jahrzehnte werden.

Um an die zeitlose Erscheinung und den ikonenhaften Status dieser Armbanduhren zu erinnern wurden beide Uhren detailgetreu neu aufgelegt.